Bekanntmachungen
logo
Theater

Theaterpreis Berlin an Sivan Ben Yishai

Preisverleihung am 20.05.2023

Sivan Ben Yishai © Max Zerrahn
Förderung

Aufenthaltsstipendium für Dr. Tetiana Kostiuchenko

Seit Ende 2022 unterstützt und fördert die Stiftung Preußische Seehandlung mit Hilfe eines Nothilfe-Programms in Höhe von 50.000 Euro Forschende und Kunstschaffende aus der Ukraine sowie emigrierte und verfolgte Personen aus Russland.

Nachdem bereits die Schriftstellerin und Übersetzerin Marianna Kiyanovska in diesem Jahr ein Stipendium der Stiftung erhalten hat, wird nun die Sozialwissenschaftlerin Dr. Tetiana Kostiuchenko, ebenfalls aus der Ukraine, während ihres Aufenthalts am Wissenschaftskolleg zu Berlin von Oktober 2023 bis Februar 2024 gefördert.

Kostiuchenko (c) Wissenschaftskolleg
Literatur

Rückblick: Berliner Literaturpreis an Lutz Seiler

Feierliche Preisverleihung

Die Stiftung Preußische Seehandlung vergibt den Berliner Literaturpreis seit 1989. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert und dient der Förderung deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Der Preis wird vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Kai Wegner, verliehen. Im Jahr 2023 erhielt der Autor Lutz Seiler die Auszeichnung, der mit seinem Roman „Stern 111“ dem Berlin der 1990er-Jahre ein wichtiges Zeitzeugnis beigesteuert hat.

<
>
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
1 / 13

Fotos: Katja Hentschel

Literatur

Rückblick: Rahel Varnhagen von Ense-Medaille an Dr. Christoph Links

Feierliche Preisverleihung

Gestiftet von der Stiftung Preußische Seehandlung und in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt wurde die Medaille im Jahr 2023 feierlich durch den Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Joe Chialo an den Verleger und Publizisten Dr. Christoph Links verliehen. Die Rahel Varnhagen-Medaille dient der Auszeichnung von Persönlichkeiten und in Berlin ansässigen Gruppen und Institutionen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des literarischen Lebens in Berlin verdient gemacht haben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Dr. Christoph Links wurde damit für seine verdienstvolle Arbeit im Berliner Literaturbetrieb geehrt.

<
>
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
1 / 10

Fotos: Katja Hentschel

Wissenschaft

Rückblick: Jubiläumspreis für Wissenschaft an PD Dr. Agnieszka Pufelska

Feierliche Preisverleihung

Die Stiftung Preußische Seehandlung verlieh den „40 Jahre Stiftung Preußische Seehandlung – Jubiläumspreis für Wissenschaft“ einmalig und im Rahmen des diesjährigen Stiftungsjubiläums am 23. September 2023. Der Preis wurde im Bereich der Geisteswissenschaften verliehen, war mit 20.000 Euro dotiert und wurde persönlich durch die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege, Dr. Ina Czyborra, verliehen. Der Jubiläumspreis für Wissenschaft ist an ein Kurzzeit-Fellowship am Wissenschaftskolleg zu Berlin gebunden, zu dem die Rektorin des Wissenschaftskollegs, Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, die Preisträgerin offiziell eingeladen hat.

<
>
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
placeholder
1 / 13

Fotos: Katja Hentschel

Förderung
Literatur

Literaturstipendien 2023

Die Literaturstipendien 2023 der Stiftung Preußische Seehandlung gehen an die Autorinnen Dilek Mayatürk und Dita Zipfel. Die Jahresstipendien sind jeweils mit 18.000 Euro dotiert.

Dilek Mayatürk (Foto links), geboren 1986, ist Dokumentarfilmerin und Lyrikerin. Ihr neuster Lyrikband "Brache" erschien im September 2022 im Hanser Verlag. Ihr lyrisches Werk zeichnet sich durch die Zweisprachigkeit aus, die über das Übersetzen des Textes hinausgeht. Sie denkt und schreibt ihre Verse auf Türkisch und Deutsch. Dita Zipfel (Foto rechts), geboren 1981, erhielt 2020 bereits den Deutschen Jugendliteraturpreis. Sie veröffentlichte bereits zahlreiche Bilderbücher, Theaterstücke sowie Kinder- und Jugendliteratur und arbeitet aktuell an ihrem Debütroman.

Förderung

Ukraine-Fonds der Stiftung Preußische Seehandlung 2023

Aus aktuellem Anlass hat der Stiftungsrat der Stiftung Preußische Seehandlung in seiner letzten Sitzung Mittel in Höhe von 50.000 Euro zur Unterstützung eines Nothilfe-Programms in den Bereichen Kunst und Wissenschaft bewilligt. Unterstützt werden mit diesen Mitteln Forschende und Kunstschaffende aus der Ukraine sowie emigrierte und verfolgte Personen aus Russland.

Die Stiftung Preußische Seehandlung hat sich entschieden mit diesen Mitteln am Wissenschaftskolleg zu Berlin aufgenommene Forschende und Kunstschaffende zu fördern. Auf Vorschlag des Wissenschaftskollegs unterstützt die Stiftung seit 01. Dezember 2022 die ukrainische Dichterin und Übersetzerin Marianna Kiyanovska.

Marianna Kiyanowska © Wissenschaftskolleg Maurice Weiss

In Erinnerung an Senator a. D. Walter Rasch

In Erinnerung an Dr. Maria Müller-Sommer