logo
Stiftung Preußische Seehandlung
Preise Menü
Termine

15.07.2021

Bewerbungsschluss Projektförderung

Friedlieb Ferdinand Runge

Preis für
unkonventionelle
Kunstvermittlung

Der Friedlieb Ferdinand Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung wird seit 1994 von der Stiftung Preußische Seehandlung vergeben. Der Namensgeber, Friedlieb Ferdinand Runge (1794-1867), gehörte als Wissenschaftler und Künstler zu den bedeutendsten und originellsten Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Er war Chemiker und Angestellter der Königlichen Seehandlungs-Societät zu Berlin; seine Arbeiten auf interdisziplinärem Gebiet setzte Maßstäbe für die unkonventionelle Vermittlung von Kunst und Wissenschaft, die bis in die heutige Zeit Geltung haben.

Der Preis wird alle zwei Jahre von der Stiftung Preußische Seehandlung in der Berlinischen Galerie verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld soll der Preisträgerin bzw. dem Preisträger die Verwirklichung einer selbst gewählten künstlerischen Aufgabe ermöglichen, die er bisher nicht realisieren konnte, und soll auf diese Weise auch der Öffentlichkeit zugutekommen. Solche Aufgaben können zum Beispiel die Förderung eines Kunstwerkes, die Durchführung künstlerischer Veranstaltungen, die Herausgabe von Publikationen oder auch ein zweckbestimmter Studienaufenthalt sein.

Mit dem Preis sollen Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die als Kunstschaffende oder als Anstifter von Kunst ihr Leben in den Dienst der Kultur gestellt haben und die auf außergewöhnliche Weise, inhaltlich und formal nicht den eingefahrenen Spuren folgend, das künstlerische Schaffen und das kulturelle Leben im deutschsprachigen Raum entscheidend bereichert haben. Zugleich sollen neue künstlerische Aufgaben und Werke initiiert werden.

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger obliegt einer von der Stiftung Preußische Seehandlung in Abstimmung mit der Berlinischen Galerie berufenen Jurorin bzw. eines Jurors, die über die Preisträgerin oder den Preisträger entscheiden. Bewerbungen um den Preis sind ausgeschlossen.

Jahr
Name(n)
VERLEIHUNG
JUROR_IN
2019
Steffen Schleiermacher

26.11.2019 in der
Berlinischen Galerie

Matthias Flügge
2017
Dr. Stefan Kraus

14.11.2017 in der
Berlinischen Galerie

Matthias Flügge
2015
Dr. Gabriele Sprigath

01.12.2015 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Dr. Christian Demand
2013
Harry Walter

25.11.2013 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Dr. Christian Demand
2011
Stephanie Barron, Dr. Eckhart Gillen

28.10.11 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Dr. Ulrich Eckhardt
2009
Prof. Dr. h.c. Peter Weibel

27.02.2009 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Dr. Ulrich Eckhardt
2007
Prof. Bernhard Leitner

15.02.2007 in der
Berlinischen Galerie

Dr. Nike Wagner
2005
Dr. h.c. Henning Ritter

02.04.05 in der
Berlinischen Galerie

Dr. Nike Wagner
2003
Prof. Dr. Werner Dahlheim, Prof. Dr. Volker Hunecke, Prof. Dr. Norbert Miller

19.06.2003 in der
Abguß-Sammlung Antiker Plastik

Prof. Dr. Wolf Lepenies
2001
Christel Hartmann-Fritsch

22.03.2001 im Jugendkunst- und Kulturzentrum SCHLESISCHE 27

Prof. Dr. Wolf Lepenies
1999
Eske Nannen

15.02.1999 im Lapidarium
der Berlinischen Galerie

Prof. Jörn Merkert
1997
Harald Szeemann

25.02.1997 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Jörn Merkert
1995
Eberhard Blum

15.02.1995 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Jörn Merkert
1994
Matthias Flügge

15.02.1994 in der
Berlinischen Galerie

Prof. Dr. Eberhard Roters