Bekanntmachungen
logo
Aktuell
Literatur

Sonderedition text+kritik »SALZ + WACHS – Literaturförderung und die Kunst der Vielfalt«

Anlässlich des 40. Stiftungsjubiläums erschien im August 2023 die Sonderedition »SALZ + WACHS – Literaturförderung und die Kunst der Vielfalt«.

Literaturpreise, Stipendien und Dozenturen, Lesereihen und Festivals – die Förderung von Literatur als wesentlicher Bestandteil unserer Kultur, in der sich unsere Gesellschaft widerspiegelt und durch die sie geprägt wird – sind unverzichtbar. Aber wie leben Autorinnen und Autoren mit Stipendien und Auszeichnungen, wie verändern diese ihr Schreiben oder ermöglichen es erst? Was ist kanonbildend an der Hervorhebung Einzelner und ihrer Werke durch Preise oder wo wird diese selbst zum Thema? Verschiedene, auch kritische Stimmen aus Wissenschaft und Literatur geben Einblicke in die Geschichte und die Praxis der Förderungskultur, unternehmen eine Bestandsaufnahme und versuchen einen Ausblick auf die Zukunft.

Das Cover der Veröffentlichung
Förderung

Die Preußische Seehandlung zwischen Markt, Staat und Kultur

Herausgegeben von Monika Wienfort Universitätsverlag Potsdam (2023)

Zum Stand der Forschung zur Preußischen Seehandlung im 18. und 19. Jahrhundert entstand unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Monika Wienfort (Brandenburgisch-Preußische Geschichte, Universität Potsdam) und in Zusammenarbeit mit dem Universitätsverlag Potsdam der Band „Preußen zwischen Markt, Staat und Kultur“. Die Königlich Preußische Seehandlung, nach der heute die Stiftung Preußische Seehandlung benannt ist, besitzt eine lange und vielseitige Geschichte. Der anlässlich des Stiftungsjubiläums erscheinende Band wirft einen Blick auf die Gründungskonstellation 1772, als König Friedrich II. die Gewerbe in Preußen fördern wollte. Er zeichnet die Aktivitäten von Männern an der Spitze der Seehandlung nach, wie Finanzminister Carl August von Struensee und dem unternehmerisch denkenden Karrierebeamten Christian Rother. Das Gebäude der Seehandlung wurde nach 1900 neu erbaut und ist heute in der Berlin-Brandenburgischen Akademie am Gendarmenmarkt lebendige Gegenwart.

Der Band enthält Beiträge von Prof. Dr. Horst Bredekamp, Prof. Dr. Iwan-Michelangelo D’Aprile, Dr. Hans Gerhard Hannesen, Prof. Dr. Jürgen Luh, Prof. Dr. Hermann Parzinger, Prof. Dr. Wolfgang Radtke, Dr. Kay Usenbinz und Prof. Dr. Monika Wienfort.

Aktuell
Förderung
Kunst

Anna Schapiro: Offene Geheimnisse

Kunstprojekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

28. Juli 2023 - 31. Dezember 2024

Anna Schapiro (c) Katja Hentschel
Literatur
Förderung

Applaus

Öffentliche Antrittsvorlesung von Felicitas Hoppe

15. Mai 2024 um 18:00 Uhr c.t.

Theater

Rückblick: Theaterpreis Berlin an Nele Hertling

Der Theaterpreis Berlin 2024 wurde an Nele Hertling verliehen. Nele Hertling wurde für ihre Verdienste für das Theater, insbesondere für ihre Leistungen als Dramaturgin, Kuratorin, Intendantin und für die Gründung mehrerer Förderfonds und Netzwerke, geehrt.

In der Jurybegründung heißt es: "Seit über 60 Jahren transformiert Nele Hertling Berlin. Durch radikal zeitgenössische Kunst und Künstler*innen, deren selbstbestimmte und eigensinnige Arbeit sie unterstützt, ermöglicht, fördert und begleitet. Für die sie Räume und Möglichkeiten, Kontinuitäten und Wirksamkeit schafft. Und für die sie Kulturinstitutionen, Festivals, Förderfonds, Netzwerke und Partnerschaften erfunden, initiiert, gegründet oder umdefiniert hat." Zur Preisjury gehörten Theresa Luise Gindlstrasser, Nora Hertlein-Hull (beratend), Carolin Hochleichter (beratend), Matthias Pees und Prof. Dr. Matthias Warstat.

Foto (c) Fabian Schellhorn
Förderung
Aktuelle Projektförderung

Lesungen Berliner AutorInnen

Anne Hahn: Über Wasser. Texte über das Schwimmen

Veranstaltungsdatum: 01. Juni 2024 um 19 Uhr

Ort: Garten Niemandsland, Evangelische Kirchengemeinde Versöhnung

Aktuelle Projektförderung

Matinée zu Ehren von Achim Freyer

Samstag, 30. März 2024, 11-13 Uhr in der Staatsoper Unter den Linden

Foto: Achim Freyer Stiftung
Literatur
Aktuelle Projektförderung

Salomon Maimon, der Schrecken der Berliner Aufklärung

21. März 2024

Berlin-Saal der Berliner Stadtbibliothek zlb

Abb.: Portrait Salomon Maimon von Wilhelm Arndt, undatiert, Universität Leipzig (gemeinfrei)
Aktuell
Literatur
Kunst
Förderung

»Don’t Look Back« Ein Literaturfestival aus Rumänien & der Moldau

Veranstaltungsdatum: 26. Februar - 02. März 2024

Ort: Literaturhaus Berlin und im Kino Babylon Mitte