Beitrag
logo
Aktuell
Literatur

Sonderedition text+kritik
»SALZ + WACHS – Literaturförderung
und die Kunst der Vielfalt«

Veröffentlicht am 26 Dez. 2023

Herausgegeben von der Stiftung Preußische Seehandlung edition text + kritik, München (2023)

Anlässlich des 40. Stiftungsjubiläums erschien im August 2023 die Sonderedition "SALZ + WACHS – Literaturförderung und die Kunst der Vielfalt".

Literaturpreise, Stipendien und Dozenturen, Lesereihen und Festivals – die Förderung von Literatur als wesentlicher Bestandteil unserer Kultur, in der sich unsere Gesellschaft widerspiegelt und durch die sie geprägt wird – sind unverzichtbar. Aber wie leben Autorinnen und Autoren mit Stipendien und Auszeichnungen, wie verändern diese ihr Schreiben oder ermöglichen es erst? Was ist kanonbildend an der Hervorhebung Einzelner und ihrer Werke durch Preise oder wo wird diese selbst zum Thema? Verschiedene, auch kritische Stimmen aus Wissenschaft und Literatur geben Einblicke in die Geschichte und die Praxis der Förderungskultur, unternehmen eine Bestandsaufnahme und versuchen einen Ausblick auf die Zukunft.

Seit vier Jahrzehnten verhilft die Stiftung Preußische Seehandlung dem Werk von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. So war sie lange Jahre Förderin des Open Mike Berlin oder des Berliner Poesiefestivals und vergibt unter anderem den Berliner Literaturpreis sowie die Rahel Varnhagen von Ense-Medaille an Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das literarische Leben in Berlin verdient gemacht haben.

Mit Beiträgen von Lutz Seiler „Förderung und frühes Leid“, Nina Bußmann und Tristan Marquardt „Reden wir übers Geld. Austausch über die freie Literaturszene, Armut unter Schreibenden und die Literaturförderung in Deutschland“ oder Dr. Thomas Wohlfahrt „Vom Stiften und Anstiften. Am Beispiel der Stiftung Preußische Seehandlung“.

Das Buch ist HIER erhältlich.

Das Cover der Veröffentlichung