Beitrag
logo
Aktuell
Literatur

Abschlusslesung der Literarischen Werkstatt von Lutz Seiler

Veröffentlicht am 1 Feb. 2024

Unter der Moderation von Lutz Seiler und Mira Schwedes präsentieren achtzehn Studierende und Teilnehmende des Autor:innenkollegs der Stiftung Preußische Seehandlung ihre Arbeiten. Das Kolleg fand im Wintersemester unter der Leitung von Lutz Seiler, Träger des Berliner Literaturpreises 2023, im Rahmen seiner Gastprofessur am Peter Szondi-Institut an der Freien Universität statt.

„Die Thematik dieser Texte ist weit gespannt und ihr anarchistisches Potential unübersehbar: Vom Sturm auf das Berliner Kaufhaus des Westens bis hin zu Techniken unkonventioneller Einwanderung. Dazu Texte über das Drama ungewollter Mutterschaft, Porträts Berliner Arbeiter, Dreiecksbeziehungen, Herkunftsgeschichten und aktuelle Diogenes-Lesarten –„alle Ränder getroffen“, das Motto aus einem Text von Joyce Halfar fasst zusammen, worum es hier geht. Kurz: Wer neugierig ist auf neue deutsche Literatur, ist herzlich eingeladen!“

Die Veranstaltung findet am 14.02.2024 um 19:30 Uhr im Literarischen Colloquium Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.